Nicolai Maschinenbau

Mad East Enduro

Keine Nachmeldung vor Ort möglich!

 

 
 
 

Seit 2008 veranstalten wir den Mad East Enduro parallel zu unserem MTB-Etappenrennen Mad East Challenge 500. Von anfangs 25 Startern ist das Rennen mittlerweile zu einer ernsthaften Parallelveranstaltung mit über 200 Startern gewachsen und ein fester Bestandteil des MTB Wochenendes im Osterzgebirge.

Besonders hervorheben möchten wir die entspannte Atmosphäre während der gesamten Veranstaltung, trotz der vielen engagiert kämpfenden Starter. Racer aus ganz Europa können sich mit den Größen des deutschen Endurosports messen und auf den Transferetappen zwischen den WPs wertvolle Tipps austauschen.

Im Jahr 2015 findet erstmals ein Enduro Rennen auch am zweiten Tag der Mad East Challenge statt. Erstmalig wird es eine Gesamtwertung aus zwei Enduro Rennen geben. Auch in diesem Jahr haben wir aufs Neue die schönsten Trails der Region für die Enduro-Strecke ausgewählt.

Mad East Enduro I, Samstag (225 Startplätze)

Die teilnehmenden Racer erwarten am ersten Enduro Tag fünf Wertungsprüfungen (WP). Damit es spannend bleibt, wird jede WP auf 1 bis 2 Kilometer Streckenlänge mit eigener Charakteristik überraschen: von schnellen Abfahrten mit langen Kurven über technische Trails bis hin zu Northshore-Passagen mit Sprunghügeln oder kurzen, knackigen Anstiegen. Insgesamt erwarten die Teilnehmer bekannte Streckenabschnitte, aber auch viel Neues.

Mad East Enduro II, Sonntag (150 Startplätze)

Am zweiten Enduro Tag müssen vier Wertungsprüfungen absolviert werden. An diesem Tag erwarten die Teilnehmer inbesondere konditionell und technisch anspruchsvolle Strecken. An beiden Tagen ist der Start- und Zielort Altenberg.

Mad East Enduro Challenge = Mad East Enduro I + Mad East Enduro II

Die Anmeldung erfolgt über die Onlineanmeldung der Mad East Homepage. Es werden keine extra Startplätze zurückgehalten. Dies bedeutet, das maximal 150 Teilnehmer an der Mad East Enduro Challenge teilnehmen können. 

 

 

Sicherheitsbestimmungen

Schutzausrüstung - Rückenprotektor-Pflicht
Das Tragen eines Rückenprotektors (CE-Kennzeichnung beachten) bzw. eines Rucksacks mit Rückenprotektor ist bei der Teilnahme am Mad-East-Enduro Pflicht. Der Veranstalter behält sich vor, Kontrollen vorzunehmen, und bei Nichteinhalten den Teilnehmer zu disqualifizieren. Das Tragen von Ellbogen-/Knie-/ Schienbeinprotektoren und „Fullface-Helm“ wird empfohlen.

Technischer Zustand der Sportgeräte
Jeder Teilnehmer ist für den einwandfreien Zustand seines eingesetzten Materials am Fahrrad und seiner Schutzbekleidung selbst verantwortlich. Es darf nur Material verwendet werden, welches für diese Belastung ausgelegt ist. Der Zustand, die Qualität und die Konzeption bzw. Konstruktion darf keine Gefahr für den Teilnehmer oder Dritte darstellen. Die Schutzbekleidung muss die CE-Kennzeichnung enthalten.

Der gesamte Streckenverlauf ist mit ein und demselben Fahrrad zu absolvieren, das heißt, es ist das Wechseln von Rahmen, Gabel, Dämpfer und Laufrädern verboten.