Mad Marathon

Samstag, 25.06.2016

Auf zu neuen Taten: im vergangenen Jahr touchierten wir unser Nachbarland Tschechien im Rahmen der Marathonstrecke nur ca. 5 km lang. Nun lautet das Motto 2016 „Back to the GREEN roots“! Ja, bei km 105 seid Ihr so richtig drin in der „Grünen Hölle“. Km 105? In diesem Jahr konzentrieren wir den Marathon erstmalig auf einen Tag: 1 Tag = 126km, 3.200 hm. Das sind die Fakten der Langstrecke, getauft auf den Namen MAD MARATHON hell ! Alle wunderbaren Trails, kraftraubenden Anstiege, sympathischen Helfer und altbekannten Ortschaften am Samstag! Das ist die neue, MADde Herausforderung! Keine Timeouts bis km 90!

Es geht auch eine Nummer kleiner: MAD MARATHON medium. Das ist die altbewährte Strecke mit Start in Altenberg – Cämmerswalde – Altenberg über 93 km und 2600 hm.

MAD MARATHON light ist Light! Kurze 45 Kilometer und knackige 1.200 Höhenmeter und auch grenzüberschreitend! >> Mad Marathon Light. Ihr seid wieder herzlich willkommen, egal für welche Strecke ihr euch entscheidet.

 
 
 

 

MAD MARATHON Hell

Streckenlänge: 126 km - Altitude: 3.200 hm
>> GPS Daten und Livetracking mit Racemap

Der lange Kanten führt analog zum Mad Marathon Medium zur Rauschenbachtalsperre und zurück bis nach Altenberg. Nach einer Ehrenrunde durch den Zielbogen geht es über den Aschergraben nach Geising hinunter: bitte Vorsicht im Steingarten, hier nichts riskieren! Durch Fürstenau geht es nach Tschechien und es folgt ein „Auf“ statt „Ab“ zum Mückentürmchen (VP). Von dort stürzt ihr euch rein in die „Grüne Hölle“ in Richtung Krupka. Ihr genießt die bekannte Strecke vorbei an verlassenen Ruinen, urwäldlichem Terrain und dem überragenden Blick ins böhmische Becken. Von der Talsohle geht es mit dem längsten Anstieg des Tages (4km, 300hm)  bergauf zur letzten Labestation bei Cinovec. Wer hier als erstes in die Bemme beißt, der wird sich wahrscheinlich in Altenberg die Krone aufsetzen können. Die Grenze am Erzgebirgskamm überfahrt ihr am Lugsteinhof/ Zinnwald-Georgenfeld und dann geht es die von der Medium-Strecke bekannte Zieleinfahrt runter nach Altenberg ins Ziel.

HIGHLIGHTS

1. Oberpöbel, Putzmühle KM 13, 10:20 – 11:00 Uhr
2. Rauschenbach KM 54, 11:45 – 14:30 Uhr
3. Rehefeld KM 82, 12:45 – 16:30 Uhr
4. Geising KM 97, 13:45 – 16:45 Uhr
5. Mückentürmchen KM 106, 14:15 – 18:00 Uhr

TIMEOUT

Altenberg, Start/Ziel KM 92, 16:00 Uhr
Zielschluss KM 126, 20:00 Uhr

Streckenteilung

Hermsdorf KM 21 (Light  links, Medium/Hell rechts)
Altenberg KM 92 (Light/Medium links ins Ziel, Hell rechts)

Verpflegungspunkte (VP) / Getränke (G)

Hermsdorf KM 21 (VP), Clausnitz KM 44 (VP), Rauschenbach KM 54 (VP), Teichhaus KM 73 (VP), Rehefeld KM 82 (VP), Altenberg KM 92 (G), Mückentürmchen KM 106 (VP), Cinovec KM 114 (G)

Mad Marathon Hell - Höhenprofil
 
 
 

 

MAD MARATHON Medium

Streckenlänge: 90 km - Altitude: 2.300 hm
>> GPS Daten und Livetracking mit Racemap

Wir führen euch zunächst nach Schellerhau, wo es vorbei am Hotel Stephanshöhe, weiter geht Richtung Bärenfels. Nach der Putzmühle fahren wir am Schönfelder Naturbad entlang, um Seyde herum und mit Bachdurchquerung zum Hermsdorfer Skihang (VP). Im Anschluss dürft ihr euch auf die wunderschöne Abfahrt nach Holzhau freuen, auf die nach dem Bahnübergang, der steile Fütterungsweg zur Fischerbaude folgt. In ständigem Auf und Ab kämpf sich nun jeder nach Clausnitz (VP). Der anschließende Abschnitt in Cämmerswalde, verläuft auf vorwiegend festen Wegen und führt euch mit einem Abstecher zur Kreuztanne, zu zwei belebenden Bachdruchfahrten, wofür einige Teilnehmer schon die Radschuhe auszogen. Angefeuert von unserer treuen Fanmeile am Pflegeheim (VP) passiert ihr nun den Wendepunkt der Etappe. Nach der Rauschenbachtalsperre folgt ein knackiger Anstieg zum Waldsportpark. Vorbei am Ortsrand von Cämmerswalde führt euch Strecke entlang des alten Flößergrabens und ums „Battleck“, hinunter zum Teichhaus (VP). Über einen seichten Anstieg kurbelt ihr hinauf in Richtung Zollhaus Neuhermsdorf und über den Bahndamm entlang der deutsch-tschechischen Grenze nach Neurehefeld. Vom Hemmschuh fahren wir die Rodelbahn hinunter nach Rehefeld (VP), wo wir (Neu!) von der Holzbrücke nach rechts abbiegen. Am Grenzbach entlang mit kutzem Abstecher in die Tschechische Republik, geht es hinauf nach Zinnwald. Von da aus ist es dann nicht mehr weit zum Ziel am Skihang Altenberg.

HIGHLIGHTS
 

1. Oberpöbel, Putzmühle KM 13, 10:20 – 11:00 Uhr
2. Rauschenbach KM 54, 11:45 – 14:30 Uhr
3. Rehefeld KM 82, 12:45 – 16:30 Uhr

Streckenteilung
 

Hermsdorf KM 21 (Light/Enduro links, Medium/Hell rechts)

Verpflegungspunkte (VP) / Getränke (G)
 

Hermsdorf KM 21 (VP), Clausnitz KM 44 (VP), Rauschenbach KM 54 (VP), Teichhaus KM 73 (VP), Rehefeld KM 82 (VP)

Mad East Light - Höhenprofil
 
 
 

 

MAD MARATHON LIGHT

Streckenlänge: 42 km - Altitude: 1.200 hm
>> GPS Daten und Livetracking mit Racemap

Die Streckenführung ist bis Hermsdorf analog zu der Marathonstrecke. Die ersten Ortschaften sind also Schellerhau und Bärenfels. Von der Putzmühle fahren wir am Schönfelder Naturbad vorbei, um Seyde herum und mit Bachdurchquerung zum Hermsdorfer Skihang (VP). Achtung!: Hier ist auch die Streckenteilung zwischen der Light- und Marathonsstrecke. Die Schilder führen euch links nach Neuhermsdorf, wo euch eine schnelle Abfahrt hinunter auf den Kammweg erwartet. Dort trefft ihr wieder auf die Marathonstrecke, die entlang der deutsch-tschechischen Grenze nach Neurehefeld verläuft. Vom Hemmschuh fahren wir die Rodelbahn hinunter nach Rehefeld (VP), wo wir (Neu!) von der Holzbrücke nach rechts abbiegen. Am Grenzbach entlang, mit kutzem Abstecher in die Tschechische Republik, geht es hinauf nach Zinnwald. Danach heißt es, wie immer, Zähne zusammenbeißen für die letzten Kilometer bis ins Ziel am Skihang Altenberg.

HIGHLIGHTS
 

1. Oberpöbel, Putzmühle KM 13, 10:20 – 11:00 Uhr
2. Hermsdorf, Skihang KM 21, 10:50 – 11:30 Uhr
3. Neuhermsdorf-Kammweg KM 27, 11.00- 11.50

Streckenteilung

Hermsdorf KM 21 (Light + Enduro links, Medium/Hell rechts)

Verpflegungspunkte (VP) / Getränke (G)
 

Hermsdorf KM 21 (VP), Rehefeld KM 33 (VP)

Mad Marathon >>light

Hinweis: Die gezeigten Höhenprofile und Streckenprofile basieren auf der aktuellen Streckenplanung. Auf etwa 130 km queren wir die Flächen von ca. 130 Eigentümern, mit denen wir in Verhandlung über eine genehmigunsfähigen Strecke stehen. In dessen Folge sich die Streckenführung kurzfristig ändern kann.