News

Andre Kleindienst und Mirjam Kuhn gewinnen den Mad Enduro

von , 24. Juni 2017

Die neunte Auflage des Mad Enduro ist Geschichte und nach vielen Podiumsplätzen in den letzten Jahren konnte Andre Kleindienst vom Bergamont Leatt Haye Team den Mad Enduro nun endlich gewinnen! In einer Gesamtzeit von 14:47 über alle 7 Wertungsprüfungen distanzierte er Florian Schmidt und Petrik Brückner auf den zweiten bzw. dritten Platz.

Bei den Frauen ging es deutlich enger zur Sache. Lediglich acht Sekunden trennten die Erstplatzierte Mirjam Kuhn vom Vogtlandbike e.V von der Zweitplatzierten Franziska Nehl. Für Mirjam Kuhn war es der erste Mad Enduro, welchen Sie gleich mit einem Sieg beendete. Der dritte Platz, nur drei Sekunden langsamer als die Zweitplatzierte, ging an Ana Molinari.

Andre Kleindienst, 14:47
Florian Schmidt, 15:14
Petrik Brückner, 15:19

Mirjam Kuhn, 18:11
Franziska Nehl, 18:18
Ana Molinari, 18:21