News

Peter Hermann und Daniela Storch gewinnen Auftakt der Mad East Challenge 500

von , 22. Juni 2013

Die Sieger des ersten Teilstücks der Mad East Challenge 2013 heißen Peter Hermann und Daniela Storch. Peter Hermann vom Team Firebike Drössiger fuhr heute als erster über die Ziellinie in Altenberg und konnte damit die Samstagetappe der zehnten Mad East Challenge 500 klar für sich entscheiden.

Die Sieger des ersten Teilstücks der Mad East Challenge 2013 heißen Peter Hermann und Daniela Storch. Peter Hermann vom Team Firebike Drössiger fuhr heute als erster über die Ziellinie in Altenberg und  konnte damit die Samstagetappe der zehnten Mad East Challenge 500 klar für sich entscheiden. Zweiter wurde mit einem Rückstand von knapp vier Minuten Sebastian Stark vom Team TR Biehler. Als Drittschnellster Mann beendete Alexander Rebs (Focus Rapiro Racing) das Rennen. Die 75 Kilometer lange Strecke führte die rund 200 Fahrer von der Altenberger Bobbahn über den Geisingberg und das Mückentürmchen die steil abfallende Südseite des Erzgebirges hinab und anschließend durch die als „Grüne Hölle“ bekannten böhmischen Wälder wieder hinauf bis auf den Ergebirgskamm.

Schnellste Frau auf dieser fordernden Strecke wurde Daniela Storch vom Team Scott Generation/RSV Chemnitz. Sie stand bei der Mad East schon oft auf dem Podest stand und verwies heute Altmeisterin Regina Marunde (fi\\’zi:k team) und Naima Madlen Diesner (Team Velosport Göttingen) auf die Plätze zwei und drei.

Die Gesamtsieger der Jubiläumsauflage der Mad East Challenge 500, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal ausgetragen wird, stehen erst nach der morgigen Sonntagsetappe fest. Diese führt die Mountainbiker über 96 Kilometer und 2.700 Höhenmeter von Altenberg über Hermsdorf bis nach Rauschenbach und über Rehefeld zurück nach Altenberg.