News

Peter Hermann und Daniela Storch gewinnen Gesamtwertung der Mad East 2013

von , 23. Juni 2013

Die Sieger der zehnten Auflage der Mad East Challenge 500 heißen Peter Hermann und Daniela Storch. Beide konnten nach der gestrigen Samstagsetappe auch das Sonntagsrennen für sich entscheiden und finden somit als Gesamtsieger Eingang in die ewige Bestenliste der Mad East Challenge 500.

Peter Hermann vom Team Firebike Drössiger kam auf der zweiten Etappe zeitgleich mit seinem Verfolger Sebastian Stark (TBR Biehler) in Ziel. Aufgrund seines Vorsprungs vom Vortag war ihm der Gesamtsieg jedoch nicht mehr zu nehmen. Dritter des Tages wurde David Voll vom Team Scott Genius Generation, der damit auch auf den dritten Rang des Gesamtklassements vorfuhr. 

Bei den Damen verlief der Zieleinlauf am Sonntag exakt so wie am Samstag: Schnellste war Daniela Storch (Scott Generation/RSV Chemnitz) gefolgt von Regina Marunde (Fi‘zi:k Team) und Naima Madlen Diesner (Team Velosport Göttingen). Daniela Storch konnte auf der zweiten Etappe einen komfortablen Vorsprung von 19 Minuten herausfahren und stand somit auch in der Gesamtwertung unangefochten ganz oben auf dem Treppchen. Den zweiten Gesamtrang sicherte sich Regina Marunde. Gesamtdritte nach zwei dritten Plätzen wurde Naima Madlen Diesner.

Die technisch und konditionell extrem anspruchsvolle Strecke führte die Bikerinnen und Biker über 96 Kilometer von Altenberg bis nach Cämmerswalde und wieder zurück. Auf einer permanenten Berg- und Talfahrt waren insgesamt rund 2700 Höhenmeter zu überwinden. Wurzeln, Schlamm, Steine und nicht zuletzt drei Flußdurchquerungen ließen keine Zeit für entspanntes Dahingleiten. Das wechselhafte Gebirgswetter tat ein Übriges.