News

Stefan Danowski und Kristina Weber gewinnen die Gesamtwertung 2011

von , 26. Juni 2011

Der Sieger der achten Mad East Challenge 500 heißt Stefan Danowski. Der Hamburger vom Team TrengaDe, der schon in Vorjahren regelmäßig auf den vorderen Rängen zu finden war ...

Der Sieger der achten Mad East Challenge 500 heißt Stefan Danowski. Der Hamburger vom Team TrengaDe, der schon in Vorjahren regelmäßig auf den vorderen Rängen zu finden war, sichert sich 2011 erstmals den Gesamtsieg des dreitägigen Mountainbike-Etappenrennens im Erzgebirge. Danowski reichte auf dem letzten Teilstück am Sonntag ein zweiter Platz, um das Leadertrikot mit nach Hause zu nehmen. Platz zwei im Gesamtklassement belegt Udo Müller vom Team Collos, Rang drei sichert sich mit nur einer Minute Rückstand auf den Zweitplatzierten Timo Modosch (Mountain Heroes).

Der Tagessieg beim „Grand Prix d‘Altenberg“ geht an Marco Schätzing (Firebike Drössiger). Schätzing war am Vortag ausgeschieden und konnte deshalb nicht mehr in die Gesamtwertung eingreifen. Drittschnellster Fahrer in der mad-east-typischen Schlammschlacht am Sonntag war Timo Modosch (Mountain Heroes).

Bei den Damen steht Kristina Weber (Mountain Heroes) nach drei schweren Etappen als Gesamtsiegerin fest. Platz zwei sicherte sich ihre Teamkollegin Katrin Neumann. Der dritte Platz im Klassement der Frauen geht an Bettina Dietzen (MTB Club Zell/dr-cannondale.de). Dietzen belegte auch in der Tageswertung den dritten Rang. Kristina Weber kam am Sonntag als zweite Frau ins Ziel, der „Grand Prix d‘Altenberg“ ging an Katrin Neumann.