News

Thomas Nicke und Doris Steenfatt gewinnen die zweite Etappe

von , 25. Juni 2011

Thomas Nicke vom Team Fiat Rotwild hat die zweite Etappe der diesjährigen Mad East Challenge 500 gewonnen...

Thomas Nicke vom Team Fiat Rotwild hat die zweite Etappe der diesjährigen Mad East Challenge 500 gewonnen. Mit nur einer Sekunde Rückstand folgte Stefan Danowski (Team TrengaDe) auf Platz zwei. Nicke und Danowski hatten sich auf der 103 Kilometer langen Königsetappe vom Feld absetzen können und rollten als Spitzenduo auf die Zielgerade am Geisinger Eisstadion. Dort überließ Danowski seinem Mitstreiter Nicke den Tagessieg, da dieser nicht in der Gesamtwertung antritt. Danowski sicherte sich mit Platz zwei die Führung im Gesamtklassement und steht morgen im Leadertrikot am Start. Auf Platz drei landete mit viereinhalb Minuten Rückstand Udo Müller vom Team Collos. Er übernimmt damit Platz zwei der Gesamtwertung. Gesamtdritter ist Karsten Volkmann (Team Spinning Wheelz/Isaac Torgau).

Schnellste Dame des Tages war Doris Steenfatt (Focus Bad Saldetfurth Racing), die mit ihrem Sieg gleichzeitig die Führung der Gesamtwertung übernimmt. Auf den Plätzen zwei und drei kamen fast zeitgleich Kristina Weber (Mountainheroes) und Bettina Dietzen (MTB Club Zell/dr-cannondale.de) ins Ziel. Beide reihen sich in dieser Reiehnfolge auch in der Gesamtwertung hinter Steenfatt ein. Doris Steenfatt konnte die Mad East bereits zweimal für sich entscheiden und hat nun beste Chancen auf ihren dritten Gesamterfolg. Vorjahressiegerin Birgit Hollmann musste das Rennen am Samstag aufgeben. Auch Mitfavorit Marco Schätzing beendete das zweite Teilstück nicht. Insgesamt erreichten 20 Fahrer nicht das Ziel.